Sigmund von Niedertor mit Gefolge

Herzlich willkommen in Tirol, in der Zeit um 1400.

Und so war das damals  →

Veranstaltungen


am
(hier weiterlesen)


Niedertor mit Gefolge

Der Südtiroler Verein „Niedertor mit Gefolge“ mit Sitz in Terlan ist eine so genannte Reenactmentgruppe, bei der eine bestimmte historische Epoche nachgestellt wird, um sie begreifbarer und anschaulicher werden zu lassen.

Unsere Ziele:

• Erforschung und Darstellung spätmittelalterlichen Lebens
• Rekonstruktionen
• Vermittlung
• Begeisterung am Mittelalter

Der Verein mit Sitz in Terlan ist eine so genannte Reenactmentgruppe, bei der eine bestimmte historische Epoche nachgestellt wird, um sie begreifbarer und anschaulicher werden zu lassen. (siehe auch Reenactment)

Die Mitglieder des Vereins stellen den Tiroler Adligen Sigmund von Niedertor mit seinem Gefolge dar, wie es den historischen Begebenheiten entsprochen haben könnte.

Ein erklärtes Ziel des Vereines ist es, Gegenstände des Mittelalters so authentisch als möglich zu rekonstruieren. Als Quellen dienen vor allem archäologische Funde, Fresken und schriftliche Zeugnisse aus dem Alttiroler Raum. Dafür braucht es für jede Einzelheit eine ausführliche Nachforschung. Die Mitglieder nehmen entsprechende Fresken genau unter die Lupe, durchstöbern Urkundensammlungen und interpretieren gemeinsam mit Fachleuten Funde. Der Verein will kulturhistorisch seriös vorgehen und sich deutlich von Theater und karnevalistischen Gruppierungen unterscheiden.

Das Nachbauen ist oft zeitaufwendig und mühsam, bringt aber immer viele neue Erkenntnisse. Die eigentliche Rekonstruktion erfordert oft Fingerfertigkeit und Geduld, und nicht selten muss alles noch mal von vorne begonnen werden.

Bei diversen Gelegenheiten werden diese Alltagsgegenstände dann auch öffentlich präsentiert und den Interessierten erklärt. Dies geschieht auch immer wieder in Schulen und mit Kindern.

Reenactment

Unter Reenactment versteht man eine Neuinszenierung konkreter geschichtlicher Ereignisse. Über den Weg der historischen Wiedererlebbarkeit soll Geschichte verständlich werden.

Die Aufgabe des historischen Reenactment besteht darin, auf Grundlage von überlieferten Quellen ein ganz konkretes historisches Ereignis aus der Vergangenheit möglichst authentisch zu rekonstruieren. Bei dieser Rekonstruktion ist ein wissenschaftlicher Ansatz eine Grundvoraussetzung.

Die konkrete historische Vorlage für unseren Verein ist der frühe Lebensabschnitt des Tiroler Adeligen Sigmund von Niedertor.

Kontakt

Reinhold Haller, Lasir 11, I-39018 Terlan

 

E-Mail:info@niedertor.it